Wissen für Besserwisser: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Viele haben diesen Spruch sicher schon einmal gehört, aber vermutlich wissen nur Wenige, was es damit auf sich hat.
HosenbandordenDer Spruch ist eine – etwas freie – Übersetzung des altfranzösischen Satzes „Honi soit qui mal y pense“. Wörtlich heißt dies „Beschämt sei, wer schlecht darüber denkt“. Er ist das Motto des englischen Hosenbandordens (engl. order of the garter), der 1348 gegründet wurde, und findet sich deshalb auch  auf dem Wappen des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland. Der Legende nach tanzte der Stifter des Ordens, König Eduard III. von England, mit einer Geliebten, als diese ihr blaues Strumpfband verlor. Um die dadurch entstandene peinliche Situation zu beenden, hob der König das Strumpfband auf und band es sich selbst um das Bein. Dabei soll er eben jenen Satz gesagt haben. Wieso er den Satz dann allerdings zum Motto des Ordens erkläre, ist wohl nicht klar.
Der Hosenbandorden besteht übrigens noch heute und ist einer der bedeutendsten Orden Europas.

Quellen und weiterführende Informationen